Sitemap

Was sind c-states?

C-States sind eine Energiesparfunktion von Windows 10, die aktiviert oder deaktiviert werden kann.Wenn sie aktiviert sind, ermöglichen c-states Ihrem Computer, bei Nichtgebrauch mit einer niedrigeren Leistungsstufe zu laufen, wodurch Sie Energie sparen und Ihre gesamte Stromrechnung senken können. Wie aktiviere oder deaktiviere ich c-states in Windows 10?Führen Sie die folgenden Schritte aus, um C-States in Windows 10 zu aktivieren oder zu deaktivieren:

Windows 10 verfügt über eine Option namens „C States“, mit der Benutzer steuern können, wie aggressiv ihr Gerät die CPU-Auslastung drosselt, wenn es nicht aktiv verwendet wird – dies hilft, die Akkulaufzeit auf Laptops/Desktops mit Lithium-Ionen-Akkus (oder einem anderen Typ) zu verlängern der Batterie).

Es gibt drei verschiedene Ebenen von „C-Zuständen“, die unterschiedlichen Leistungsniveaus entsprechen: Low Power Mode (LPM), Hybrid Sleep Mode (HSM) und High Performance Mode (HPM).

Im LPM-Modus unterbricht Windows Aufgaben nur vollständig, wenn sie über einen bestimmten Zeitraum nicht verwendet wurden. Dies hilft, die Batterielebensdauer zu verlängern, ohne zu viel Leistung zu opfern.

Der hybride Schlafmodus unterbricht Aufgaben häufiger, verringert aber auch die Reaktionsfähigkeit des Gesamtsystems; Dies ist gut für Geräte, die eine hohe Leistung benötigen, aber nicht genug Saft übrig haben, nachdem sie alle aktiven Aufgaben oft genug ausgesetzt haben.

Der HPM-Modus unterbricht fast ständig alle aktiven Aufgaben, um die Batterielebensdauer vollständig zu verlängern und gleichzeitig eine akzeptable Systemreaktion zu gewährleisten. Dies kann jedoch zu längeren Startzeiten und einer geringeren Leistung im Vergleich zum HSM-Modus führen.

Aktivieren Sie C States auf Ihrem PC

Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, noch mehr aus der Akkulaufzeit Ihres Laptops herauszuholen, ohne bei regelmäßiger Nutzung zu viel Geschwindigkeit oder Reaktionsfähigkeit zu opfern, könnte das Aktivieren von „C States“ genau das sein, was Sie brauchen!Hier ist wie:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen-App auf Ihrem Computer.Klicken Sie auf System und Sicherheit.Klicken Sie unter Power & Sleep auf C-States.Wenn Sie C-States aktivieren möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Enable C-States und klicken Sie dann auf OK.Wenn Sie C-States deaktivieren möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen C-States deaktivieren und klicken Sie dann auf OK. Warum sollte ich C-States in Windows 10 aktivieren oder deaktivieren?C-States können helfen, Energie zu sparen, indem sie es Ihrem Computer ermöglichen, bei Nichtgebrauch mit einer niedrigeren Leistungsstufe zu laufen, was Ihre Gesamtstromrechnung reduzieren kann.Darüber hinaus kann die Aktivierung von c-states die Leistung verbessern, indem die Zeit reduziert wird, die Ihr Computer im Leerlauf verbringt, während er darauf wartet, dass Ressourcen verfügbar werden."
  2. Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie „Energieoptionen“ ein.Sobald Sie sich in den „Energieoptionen“ befinden, wählen Sie unter dem Abschnitt „Auswählen, was der Netzschalter tut“ eine von drei Optionen aus: Aus (Standardeinstellung), Neustart (wenn Sie dazu aufgefordert werden) oder Ein/Aus, je nachdem, ob „C Status ein- oder ausgeschaltet. Klicken Sie auf Anwenden/OK. Von nun an, wenn Sie mit der Verwendung Ihres Laptops fertig sind, drücken Sie einfach erneut den Netzschalter, anstatt wie zuvor mehrmals F8 zu drücken. Wenn Sie Ihren Laptop das nächste Mal starten, sollte alles wieder so sein normal!Wenn jedoch Änderungen vorgenommen wurden, während C State ausgeschaltet war ...Einfach nochmal F8 drücken...Und voila!Alle Änderungen, die vorgenommen wurden, während C State ausgeschaltet war, werden automatisch beim nächsten Neustart wirksam!Deaktivieren von C-Zuständen auf Ihrem PC Öffnen Sie die Systemsteuerung unter System und Sicherheit 3] Unter Energieoptionen 4] Deaktivieren Sie C-Zustand aktivieren 5] Klicken Sie auf Anwenden/OK 6} Starten Sie jetzt neu, wenn Sie ein Programm oder Spiel beenden möchten, das A verwendet Viel CPU-Auslastung 7} Von nun an, wenn Sie ein Fenster schließen, das mit der Maus ODER der Tastatur geöffnet wurde 8} Alle Änderungen, die während der Deaktivierung vorgenommen wurden, werden automatisch beim nächsten Neustart wirksam Das Deaktivieren von C-Zuständen wirkt sich nicht auf Programme aus, die eine ständige Interaktion mit der Hardware erfordern wie Spieletitel etc.

Was machen C-States?

C-States sind eine Energieverwaltungsfunktion des Betriebssystems Windows 10.Sie ermöglichen Ihrem Computer, weniger Strom zu verbrauchen, wenn er nicht verwendet wird, und sparen Energie, wenn er verwendet wird.Dies kann dazu beitragen, dass Ihr Computer länger hält und Ihren CO2-Fußabdruck verringert.

So aktivieren oder deaktivieren Sie c-states auf einem Windows 10-PC:

a) Lassen Sie mein Gerät wann immer möglich in den Energiesparmodus wechseln (empfohlen). Dadurch wird Energie gespart, indem die Prozessorauslastung reduziert und unnötige Funktionen wie Bluetooth- und Wi-Fi-Verbindungen deaktiviert werden, wenn sie nicht benötigt werden.

b) Lassen Sie mich entscheiden, wie viel Strom Sie von Zeit zu Zeit verbrauchen (nicht empfohlen). Dies ermöglicht mehr Verarbeitung, kann aber auch die Batterielebensdauer auf Kosten der Leistung verlängern.

a) Meine aktuelle Konfiguration verwenden (empfohlen). Dadurch bleiben Ihre aktuellen Einstellungen und Präferenzen erhalten, was die Leistung abhängig von Ihrer Hardwarekonfiguration und Ihren Nutzungsgewohnheiten verbessern kann.Wenn Sie Ihre Meinung später ändern, können Sie sie jederzeit mit derselben Option später in diesem Richtlinieneinstellungsfenster wieder rückgängig machen. Beachten Sie, dass, wenn Sie mehrere Geräte über USB-Anschlüsse oder andere Peripheriegeräte an diesen PC angeschlossen haben, jedes Gerät möglicherweise seinen eigenen individuellen Satz von C-State-Einstellungen hat; Weitere Informationen zur individuellen Konfiguration dieser Geräte finden Sie in der zugehörigen Dokumentation . b) Deaktivieren Sie c-states auf diesem Gerät (nicht empfohlen). Das Deaktivieren von C-States wird wahrscheinlich zu erheblichen Leistungseinbußen aufgrund der reduzierten Prozessoreffizienz sowie zu potenziellen Problemen mit einigen Geräten führen, die nicht richtig funktionieren, wenn sie auf bestimmte Funktionen angewiesen sind, die über C-States aktiviert werden, wie z. B. 3D-Grafiken oder umfangreiche Multitasking-Szenarien. Sie sollten dies nur tun, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, die Batterielebensdauer zu verringern, ohne die Systemfunktionalität zu beeinträchtigen.

6 Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um die Änderungen zu übernehmen und Ihren Computer neu zu starten.

  1. Öffnen Sie die Einstellungen-App auf Ihrem PC.
  2. Klicken Sie unter „Power & Sleep“ auf „Advanced Power Settings“.
  3. Klicken Sie unter „Leistungsoptionen“ auf „Energienutzung des Computers ändern“.
  4. Wählen Sie im Abschnitt "Energieverwaltung" eine der folgenden Optionen aus:
  5. Um C-States für dieses Gerät zu aktivieren oder zu deaktivieren, wählen Sie eine der folgenden Optionen:

Wie kann ich c-states in Windows 10 deaktivieren?

Das Deaktivieren von c-states in Windows 10 ist ein einfacher Vorgang, der die Leistung Ihres Computers verbessern kann.

Deaktivieren Sie C-Zustände im Windows 10-Handbuch

Windows 10 verfügt über mehrere Energiesparfunktionen namens „C States“.Diese sind standardmäßig aktiviert und können die Akkulaufzeit Ihres Laptops erheblich verbessern, während es inaktiv ist, aber sie können sich auch negativ auswirken, wenn sie übermäßig verwendet werden oder wenn bestimmte Aufgaben gleichzeitig ausgeführt werden, was miteinander in Konflikt geraten und zu einer verringerten Leistung oder sogar zu Abstürzen führen kann .Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie C States in Windows 10 deaktivieren, damit Sie besser steuern können, wie sich Ihr Computer verhält, wenn er sich im Leerlauf befindet oder bestimmte Aufgaben ausführt, ohne die allgemeine Systemstabilität oder -geschwindigkeit zu beeinträchtigen.

So deaktivieren Sie C States in Windows 10:

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung Klicken Sie auf System und Sicherheit Klicken Sie unter System auf Erweiterte Systemeinstellungen Klicken Sie unter Leistung auf C-States Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Enable c-states“Klicken Sie auf OK. Starten Sie Ihren Computer neu. Sie sollten jetzt eine spürbare Leistungsverbesserung sehen!Wenn Sie nach diesen Schritten auf Probleme stoßen, können Sie sich gerne an uns wenden, um Hilfe zu erhalten. Vielen Dank fürs Lesen!C-States deaktivieren Windows 10 Anleitung: Öffnen Sie die Systemsteuerung, indem Sie auf Start -> Systemsteuerung klicken. Klicken Sie auf der linken Seite des Fensters unter System und Sicherheit auf Erweiterte Systemeinstellungen. Klicken Sie auf der rechten Seite des Fensters unter Leistung auf on C-States Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Enable c-states“Klicken Sie auf OK. Starten Sie Ihren Computer neu. Sie sollten jetzt eine spürbare Leistungsverbesserung sehen!Wenn Sie nach diesen Schritten auf Probleme stoßen, wenden Sie sich bitte an uns, um Hilfe zu erhalten. (Bitte beachten Sie: Das Deaktivieren von c-states kann dazu führen, dass einige Programme nicht wie erwartet funktionieren oder Änderungen an ihrer Konfiguration erforderlich sind.)
  2. . Öffnen Sie die Systemsteuerung, indem Sie auf Start -> Systemsteuerung klicken
  3. . Klicken Sie auf der linken Seite des Fensters unter System und Sicherheit auf Erweiterte Systemeinstellungen
  4. . Klicken Sie unter System auf Leistung
  5. .

Warum sollte ich c-states in Windows 10 deaktivieren wollen?

C-States sind eine Energieverwaltungsfunktion in Windows 10, die es dem Computer ermöglicht, in einem niedrigeren Energiezustand zu laufen, wenn er nicht verwendet wird.Sie können deaktiviert werden, wenn Sie Energie sparen möchten oder wenn Ihr Computer sie nicht unterstützt. Wie deaktiviere ich c-states in Windows 10?Es gibt zwei Möglichkeiten, c-states in Windows 10:1 zu deaktivieren.Wählen Sie im Fenster „Energieoptionen“ die Option „Auswählen, was der Netzschalter bewirkt“ und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „C-State-Verwaltung aktivieren“.2.Öffnen Sie das Startmenü, geben Sie „powercfg“ in die Suchleiste ein und drücken Sie die Eingabetaste.Klicken Sie im sich öffnenden Energiekonfigurationsfenster auf die Registerkarte „Energy Saver“ und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Enable C-State Management“. Warum sollte ich C-States in Windows 10 aktivieren?C-States können die Leistung verbessern, indem Sie Ihrem Computer ermöglichen, mit einem niedrigeren Energiezustand zu laufen, wenn er nicht verwendet wird.Sie können auch aktiviert werden, wenn Ihr Computer sie für eine bessere Akkulaufzeit unterstützt. Wie überprüfe ich, ob mein Computer c-states unterstützt?Es gibt keinen endgültigen Weg, um zu überprüfen, ob Ihr Computer c-states unterstützt; Auf verschiedenen Computern stehen diesbezüglich unterschiedliche Optionen zur Verfügung.Einige Methoden, die Sie ausprobieren können, sind jedoch: 1.Suchen Sie in der Systemsteuerung nach einem Symbol oder einer Einstellung, die angibt, dass Ihr Computer die C-State-Verwaltung unterstützt (z. B. CPU-Geschwindigkeitsskalierung in den Systemeigenschaften).2.Suchen Sie auf Hersteller-Websites oder -Foren nach Informationen darüber, wie viel Strom jeder dieser Zustände verbraucht (die Website von HP enthält beispielsweise Informationen über die Unterstützung verschiedener Energiesparmodi durch ihre Systeme).3.Verwenden Sie ein Dienstprogramm eines Drittanbieters wie Power Advisor Pro (von ACD Systems) oder PCPowerPlay (von AnandTech), um zu messen, wie viel Strom jeder dieser Zustände auf Ihrem System verbraucht, und sehen Sie, welcher zur besten Leistung führt und gleichzeitig alle Ihre anderen Anforderungen erfüllt ( B. Mindestsystemanforderungen). Kann ich C-States verwenden, auch wenn mein Computer sie nicht unterstützt?Ja; obwohl sie zu einer verringerten Leistung führen können, können die meisten modernen Computer unter bestimmten Umständen immer noch den c-state-Modus verwenden - z Spiel).Welche Vorteile hat das Deaktivieren von c-states?Einige Vorteile des Deaktivierens von c-states umfassen:1.Erhöhte Energieeffizienz – Indem Sie die Häufigkeit verringern, mit der Ihre Maschine zwischen verschiedenen Betriebsmodi wechseln muss, werden Sie wahrscheinlich Verbesserungen sowohl während des normalen Gebrauchs als auch während Zeiten hoher Belastung feststellen2.Verbesserte Batterielebensdauer – durch Verringerung der Häufigkeit, mit der Ihr Gerät aufgrund von Ressourcenmangel vollständig ausgeschaltet werden muss3.Bessere Leistung – je nachdem, welchen Energiesparmodus Sie wählen, kann das Deaktivieren des C-State-Managements zu einer Leistungssteigerung gegenüber der normalen Verwendung führen4.. Reduzierter Geräuschpegel – da weniger Arbeit von Ihren Hardwarekomponenten abverlangt wird5. um zu ändern, welcher Energiesparmodus für Sie am besten geeignet ist, basierend auf bestimmten Bedingungen. Gibt es irgendwelche Nachteile, die mit dem Deaktivieren von c_States verbunden sind?Es gibt einige potenzielle Nachteile, die mit dem Deaktivieren von C States verbunden sind, aber viele Benutzer finden, dass sie alle Nachteile aufwiegen, die durch die Wahl dieser Option entstehen.- Das Deaktivieren von C States kann Probleme mit älteren Anwendungen verursachen, die so konzipiert wurden, dass sie innerhalb bestimmter Grenzen arbeiten, die von Microsofts ursprünglicher Implementierung von C festgelegt wurden Zustände.- Wenn es bestimmte Aufgaben gibt, die ein hohes Maß an Prozessoraktivität erfordern, kann die Aktivierung von C-Zuständen tatsächlich dazu führen, dass diese Aufgaben schlechter als zuvor ablaufen, da sie jetzt mehr Konkurrenz durch andere Prozesse haben, die um Ressourcen konkurrieren.

Gibt es Risiken im Zusammenhang mit der Deaktivierung von c-states in Windows 10?

Mit der Deaktivierung von c-states in Windows 10 sind einige potenzielle Risiken verbunden.Erstens, wenn Ihre Hardware c-states nicht unterstützt, kann es zu Leistungseinbußen oder sogar zu Abstürzen kommen.Zweitens könnte das Deaktivieren von c-states dazu führen, dass Ihr Computer anfälliger für Überhitzung und andere Probleme wird.Schließlich kann das Deaktivieren von c-states auch die Wiederherstellung nach Systemausfällen oder Datenverlust erschweren.Wenn Sie sich wegen eines dieser Risiken Sorgen machen, wenden Sie sich am besten an einen Experten, bevor Sie Änderungen am Betriebssystem Ihres Computers vornehmen.

Wie wirkt sich das Deaktivieren von c-states auf die Leistung meines PCs aus?

C-States sind eine Funktion von Windows 10, die es dem System ermöglichen, Energie zu sparen, indem es zwischen verschiedenen Modi wechselt.Das Deaktivieren von c-states hat keine Auswirkung auf die Leistung Ihres PCs, da er immer noch im selben Modus läuft und die gleiche Menge an Strom verbraucht.Das Deaktivieren von c-states kann jedoch dazu beitragen, die Akkulaufzeit Ihres Computers zu verlängern.

Kann ich einzelne c-states aktivieren oder deaktivieren, oder müssen sie alle aktiviert oder alle deaktiviert sein?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, da sie von der von Ihnen verwendeten Version von Windows 10 und den auf Ihrem Gerät verfügbaren Funktionen abhängt.Wir können jedoch einen allgemeinen Überblick darüber geben, wie Sie einzelne c-states auf einem Windows 10-Gerät deaktivieren oder aktivieren können.

So deaktivieren Sie einzelne c-states auf einem Windows 10-Gerät:

  1. Öffnen Sie die App „Einstellungen“, indem Sie auf die Schaltfläche „Start“ klicken, „Einstellungen“ eingeben und dann auf „Einstellungen“ klicken.
  2. Klicken Sie auf System und Sicherheit.
  3. Klicken Sie unter System auf Erweiterte Systemeinstellungen (oder Verwaltung, wenn Sie eine ältere Version von Windows verwenden).
  4. Klicken Sie unter Leistungsoptionen auf CStates (oder etwas Ähnliches). Wählen Sie im CStates-Fenster einen oder mehrere C-States aus, die Sie deaktivieren möchten, und klicken Sie dann auf Deaktivieren (oder ggf. Aktivieren). Wiederholen Sie die Schritte 4–5 für alle anderen c-states, die Sie auf Ihrem Computer aktivieren oder deaktivieren möchten.Schließen Sie alle Fenster, die sich auf Leistungsoptionen und Systemeinstellungen beziehen, einschließlich des Fensters „Erweiterte Systemeinstellungen“ (falls verwendet) . Starten Sie Ihren Computer neu, damit die Änderungen wirksam werden. Wenn Sie mehrere Geräte über eine Netzwerkschnittstellenkarte (NIC) mit Ihrem Computer verbunden haben, stellen Sie sicher, dass für jedes Gerät ein eigener Satz von Leistungsoptionen konfiguriert ist, damit jedes Gerät unabhängig voneinander betrieben werden kann .

Gibt es eine Möglichkeit, C-States vorübergehend zu deaktivieren, damit sie später bei Bedarf wieder aktiviert werden können?

Ja, es gibt eine Möglichkeit, C-States vorübergehend zu deaktivieren, damit sie später bei Bedarf wieder aktiviert werden können.Öffnen Sie dazu das Menü Energieoptionen in Windows 10 und klicken Sie auf den Link Auswählen, was der Netzschalter bewirkt.Dies öffnet das Dialogfeld Energieoptionen.Wählen Sie in diesem Dialogfeld den Link Energieverwaltung ändern und klicken Sie dann auf die Registerkarte C-States.Hier finden Sie zwei Optionen: C-States für ausgewählte Geräte aktivieren und C-States für alle Geräte deaktivieren.Wenn Sie c-states für alle Geräte deaktivieren möchten, wählen Sie einfach diese Option und klicken Sie dann auf OK.Wenn Sie C-States nur für bestimmte Geräte deaktivieren möchten, wählen Sie zuerst ein Gerät aus der Liste aus und klicken Sie dann auf OK.Danach gilt der C-State-Modus nur noch für Geräte, die in dieser Auswahl aufgeführt sind.

Wenn Idisablec - angibt, wirkt sich dies auf die Energieeffizienz/Akkulaufzeit von Laptops/Tablets aus?

Das Deaktivieren von C-States in Windows 10 kann die Energieeffizienz und Akkulaufzeit des Laptops oder Tablets verbessern.Die C-State-Funktion ist eine Energieverwaltungsfunktion, mit der Laptops und Tablets Strom sparen können, wenn sie nicht verwendet werden.Standardmäßig versetzt Windows 10 den Laptop oder das Tablet in einen von vier C-States: Normal, Power Saver, High Performance und Maximum Performance.Wenn Sie die C-States in Windows 10 deaktivieren, wechselt Ihr Computer basierend auf seiner aktuellen Arbeitslast automatisch in einen dieser Zustände.Dies kann dazu beitragen, Strom zu sparen, wenn Ihr Gerät nicht verwendet wird, und die Akkulaufzeit zu verlängern.Das Deaktivieren der C-States kann sich jedoch je nach Konfiguration Ihres Geräts auf die Leistung auswirken.Wenn Sie bestimmte Bedenken haben, wie sich das Deaktivieren der C-States auf die Leistung Ihres Geräts auswirkt, empfehlen wir, es zu testen, bevor Sie Änderungen an Ihren Einstellungen vornehmen.Weitere Informationen zum Deaktivieren der C-State-Funktion in Windows 10 finden Sie in unserer Anleitung zum Deaktivieren von C-States auf einem Laptop oder Tablet.

Wird das Deaktivieren von c?

Zustände in Windows 10 verbessern die Leistung Ihres Computers?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, da die Auswirkungen der Deaktivierung von c?Zustände auf einem gegebenen System variieren je nach spezifischer Konfiguration und beteiligter Hardware.Es gibt jedoch einige allgemeine Prinzipien, die bei der Überlegung, ob c? deaktiviert werden soll oder nicht, angewendet werden können.Zustände in Windows 10.

In erster Linie ist es wichtig zu verstehen, dass das Deaktivieren von c?Zustände haben einen begrenzten Einfluss auf die Gesamtleistung des Systems.In den meisten Fällen wirkt sich das Reduzieren der Anzahl aktiver Kerne oder Threads stärker auf die Gesamtsystemleistung aus als das Deaktivieren von c?Zustände.Darüber hinaus kann sich das Deaktivieren bestimmter Energiesparfunktionen (z. B. Ruhezustand) tatsächlich nachteilig auf die Systemleistung auswirken, wenn dies ohne angemessene Planung und Tests erfolgt.

Zweitens ist es wichtig, die spezifischen Anwendungen und Dienste zu berücksichtigen, die Sie regelmäßig verwenden.Das Deaktivieren bestimmter Energiesparfunktionen kann dazu führen, dass einige Anwendungen oder Dienste nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren oder instabil werden.Es ist auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass das Deaktivieren von c?Zustände können sich auf andere Aspekte des Betriebs Ihres Computers auswirken, wie z. B. Gerätetreiberkompatibilität und Datenintegrität.Bevor Sie Änderungen an den Betriebssystemeinstellungen Ihres Computers vornehmen, wird immer empfohlen, eine vollständige Systemzustandsprüfung mit dem Microsoft Diagnostics & Recovery Toolkit (MSDART) durchzuführen.

Denken Sie schließlich daran, dass es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, ähnliche Ergebnisse in Bezug auf die Verbesserung der Systemleistung zu erzielen – jeder Benutzer wird wahrscheinlich unterschiedliche Vorteile aus der Änderung dieser Einstellungen ziehen.Daher wird immer empfohlen, dass Sie sich an einen erfahrenen Techniker wenden, bevor Sie Änderungen an den Betriebssystemeinstellungen Ihres Computers vornehmen.